Sharon Mccutcheon Tn57ji3cewi Unsplash

Unsere Vision

Zusammenarbeit wirkt

Der am 21. März 1991 vom Staat gegründete Ombudsdienst für den Postsektor passt ins europäische und nationale Streben, Streitfälle durch Konsensus zu schlichten.

Wir sind kein Richter und kein Anwalt. Für unseres Funktionieren und die Behandlung der Dossiers beziehen wir uns nicht nur auf die einschlägige Gesetzgebung und Vorschriften, sondern als Ombudsdienst können wir uns auch auf Redlichkeit berufen.

In jedem Dossier streben wir nach einem friedlichen Vergleich zwischen den Parteien und gehen dabei von beider Geschichte aus. Wenn kein Vergleich geschlossen werden konnte, vertritt der Ombudsdienst einen Standpunkt in der Form einer nicht zwingenden Empfehlung an den Betrieb oder einer Beratung des Kunden.

 

Als Berufungsinstanz mit garantierter Unabhängigkeit und mit reeller und weitgehender Ermittlungsbefugnis, gibt der Ombudsdienst einem spezifischen Betrieb oder dem ganzen Sektor strukturelle Empfehlungen. Das Wissen, das wir aufgrund der einzelnen Vermittlungen anhäufen, stellen wir auf diese Weise den Kunden und den Betrieben zur Verfügung.

Unsere öffentlichen Jahresberichte geben dem Ombudsdienst Schlagkraft. Diese gesetzliche Verpflichtung gleicht teilweise die Tatsache aus, dass wir den Betrieben nichts auferlegen können und nährt die politische und gesellschaftliche Debatte. Sie kann überdies für die Betriebe ein Instrument bilden, um ihre Organisation und Dienstleistung zu bewerten.

Wir funktionieren auf eine niedrigschwellige, lösungsorientierte und engagierte Weise. Weil die Leute für unsere Vermittlung nicht zahlen müssen, kann jeder, der über das Ergebnis der Beschwerdenbehandlung durch den Postbetrieb nicht zufrieden ist, sich an uns wenden.

Stimuliert durch gute Ergebnisse, ist unser Team nach wie vor begeistert, eine Begeisterung, die wir mit ganz vielen Mitarbeitern der verschiedenen Postbetriebe teilen.

Gerechtigkeit, Integrität und Respekt sind Schlüsselworte für unser externes und internes Funktionieren: Gerechtigkeit in der Vorgehensweise den Kunden und Betrieben gegenüber, Integrität bei der Behandlung von Dossiers und vertraulichen Daten, Respekt sowohl für die Leute, die sich an uns wenden, wie in den Beziehungen mit den Betrieben, womit wir eine konstruktive Zusammenarbeit ausbauen.

Auch im Ombudsteam stehen Zusammenarbeit und Loyalität im Mittelpunkt: Die Mitarbeiter haben mit dem Dienst eine Erfolgspflicht, die auf Vertrauen basiert. Wir legen die Latte hoch, aber wir gehen von den Talenten jedes einzelnen Mitarbeiters und von einem richtigen Gleichgewicht zwischen Familie und Arbeit aus. Letztendlich ist dies zu Gunsten der Leute, die sich an uns wenden.